Swiss premium oral careSwiss premium oral care

Wähle dein Land Deutschland Deutschland
Kostenloser Versand für Bestellungen ab 25 €
Lieferung in 1-3 Werktagen
Sichere Bezahlung mit 3D Secure

Anleitung: Feste Zahnspange richtig reinigen

Eine feste Zahnspange zu reinigen ist herausfordernd. Lies hier, wie du deine Zähne vor Karies schützt – plus Pflege-Anleitung.. 

min read
May 2023
https://curaprox.de/blog/post/Anleitung-Feste-Zahnspange-richtig-reinigen
min read
May 2023
https://curaprox.de/blog/post/Anleitung-Feste-Zahnspange-richtig-reinigen

Was ist eine feste Zahnspange?

Wie der Name schon sagt, lässt sich die feste Zahnklammer nicht aus dem Mund nehmen. Die kleinen Brackets sitzen auf den Zähnen und werden meist an den Aussenflächen (mit sogenannten Bukkal-Brackets) angebracht. Es ist aber unter Umständen ebenso machbar, eine Zahnspange innen – also auf den Innenflächen der Zähne – mit Lingual-Brackets anzubringen. Eine solche innenliegende Zahnspange ist allerdings seltener. 

Ziel der festen Zahnspange ist es, Zahn- oder Kieferfehlstellungen zu korrigieren. Eine feste Zahnspange kann aber auch dafür sorgen, den Gaumen zu erweitern, wenn dieser zu eng ist. 

Wie sieht eine feste Zahnspange aus? 

Die kleinen Brackets, die einzeln auf den Zähnen sitzen, hast du sicher schon oft gesehen. Sie sind die Hauptelemente einer festen Zahnklammer und besonders gut sichtbar beim Lachen und Sprechen. Die winzigen Quadrate können aus Metall, Keramik oder Kunststoff bestehen. Mit einem Kunststoffkleber bringt der Kieferorthopäde sie auf den Zähnen an. Das ist aber noch nicht alles: Metallringe aus Stahl – sogenannte Bänder – werden mit Zement zusätzlich auf den Zähnen fixiert. 

Gut zu wissen: 

Viele Patient:innen hadern mit ihrem neuen Aussehen, die Brackets auf den Zähnen stören sie. Eine feste durchsichtige Zahnspange gibt es zwar nicht, aber wenn du deine feste Klammer kaschieren möchtest, ist vielleicht die Keramik-Zahnspange die beste Wahl für dich. Die Keramik-Brackets lassen sich zusätzlich mit weiss beschichteten Bögen kombinieren. Keramik hat übrigens noch einen Vorteil: Auf der glatten Oberfläche können sich Bakterien schlechter “festhalten”. Keramik ist ausserdem gut verträglich — also eine interessante Option für Allergiker:innen. 

Wie funktioniert eine feste Zahnspange?

Damit Zug auf die Zähne kommt, werden an den Brackets und Bändern Drahtbögen befestigt. In der Regel handelt es sich dabei um Stahldrähte oder Nickel-Titan-Drähte. Sie ziehen und drücken die Zähne in die gewünschte Richtung. Für das Anbringen einer festen Zahnspange musst du für gewöhnlich zwei Termine beim Kieferorthopäden einplanen. 

Fest oder herausnehmbar: Welche Spange ist die richtige? 

Brackets oder herausnehmbare Spange? Wer die freie Entscheidung hat, wird sich vermutlich stets für die zweite Option entscheiden. Ihr grösster Vorteil: Die lose Klammer fällt nicht so stark auf wie die festen Brackets auf den Zähnen. Ausserdem ist mit einer losen Zahnspange die Zahnpflege wesentlich unkomplizierter. Nur leider hängt von diesen Vorteilen nicht die Wahl der richtigen Zahnklammer ab. 

Ausschlaggebend ist immer die Auswertung der diagnostischen Unterlagen. Der Kieferorthopäde wertet dafür Zahnabdrücke, Röntgenbilder und Befunde aus, schaut sich aber auch die Mundhygiene, Zuverlässigkeit und Kooperationsbereitschaft des Patienten an.

Die Entscheidung zwischen fester oder loser Zahnspange ist also sehr individuell. Starre und allgemeingültige Regeln gibt es nicht.

Ab wann und wie lange muss man eine feste Zahnspange tragen?

Üblicherweise kommt eine kieferorthopädische Behandlung erst ab dem zehnten Lebensjahr in Frage. Feste Zahnklammern werden nämlich in der Regel nur auf den bleibenden Zähnen angebracht. Noch entscheidender als das Alter sind jedoch die jeweilige Zahnentwicklung und die Zahnstellung.

Wie lang du deine feste Zahnspange tragen musst, hängt von verschiedenen Faktoren ab – beispielsweise vom Ausmass der Zahnfehlstellung und der Ausgangsposition. Ganz grob gesagt, wird die Behandlung jedoch mindestens anderthalb bis zwei Jahre dauern.

Wie reinigt man eine Zahnspange?

Eine der grössten Herausforderungen beim Tragen einer festen Zahnspange ist die Reinigung. Nur allzu gern verfangen sich Essensreste an den Brackets der Zahnspange und zwischen den Drähten – das kann soweit führen, dass sich ihre Träger:innen nach dem Essen nicht mehr trauen zu lachen oder zu sprechen.

Darum ist die Mundhygiene bei fester Zahnspange so wichtig

Doch auch über die Optik hinaus gibt es viele Gründe, warum eine ausführliche Mundhygiene mit fester Zahnspange wichtig ist. Wir haben sie für dich zusammengefasst: 

Kariesschutz

Mit fester Zahnspange hat Karies in unserem Mund ein noch leichteres Spiel. Die vielen Elemente an den Zähnen machen es unserem Speichel nämlich schwer, die Zähne ausreichend zu umspülen. Die Gefahr, dass mehr Essensreste im Mund verbleiben als ohne Spange, ist also grösser. Wenn du deine Zähne und Zahnspangen-Elemente also nicht regelmässig von Essensresten befreist, können sich Bakterien wunderbar breit machen und deine Zähne schädigen. Besonders gefährdet sind dabei die Stellen rund um die aufgeklebten Brackets.

Zahnfleischentzündungen vorbeugen

Vor allem die ersten Tage mit fester Zahnspange tragen das Risiko, eine Zahnfleischentzündung zu entwickeln. Grund dafür ist der erstmal ungewohnte Druck auf den Zähnen und der damit einhergehende vermehrte Speichelfluss. Auch ist die Mundschleimhaut durch das Anbringen der Drähte und Brackets strapaziert und anfällig. Auch hier gilt: Vorsichtig, aber ausreichend Mundraum und Zähne pflegen.

Erkennen kannst du eine Zahnfleischentzündung üblicherweise daran, dass dein Zahnfleisch geschwollen und stärker gerötet ist. Bei einer Zahnfleischentzündung kann es durchaus auch typisch sein, dass es blutet, wenn du deine Zähne mit einer Interdentalbürste oder deiner Zahnbürste reinigst.

Wenn du die Zahnpflege mit fester Zahnspange ernst nimmst und deine Zähne und deine Spange regelmässig gründlich reinigst, verringert du dein Risiko für eine Zahnfleischentzündung. Denn dadurch entfernst du die Zahnbeläge, die die Entzündung auslösen.

Weisse und braune Flecken auf Zähnen verhindern

Wenn der grosse Tag gekommen ist und die feste Zahnspange vom Kieferorthopäden entfernt wird, erleben etliche Patient:innen einen Schreck: Auf ihren Zähnen haben sich unter den Brackets weisse oder braune Flecken gebildet. Das kann passieren, wenn die freiliegenden Umgebungen rund um die Brackets über einen längeren Zeitraum nicht ausreichend geputzt wurden. Um das zu verhindern, solltest du von Anfang an auf eine sehr gute Mund- und Zahnhygiene achten (mehr dazu unten). 

Anleitung: Feste Zahnspange richtig reinigen und pflegen

Zähneputzen gehört glücklicherweise für die meisten Menschen zur Routine. Wer eine feste Zahnspange trägt, sollte allerdings noch etwas mehr Zeit für die Mundhygiene einplanen – das “normale” Putzen reicht nicht aus, um unschöne Flecken, Entzündungen oder Karies zu verhindern. 

Du fragst dich: Wie reinigt man eine Zahnspange? Keine Angst, die Zahnpflege mit fester Zahnspange ist kein Hexenwerk. Wir erklären dir hier ganz genau, wie du vorgehen kannst. Und nach einiger Zeit gehen dir die einzelnen Schritte ganz sicher automatisch von der Hand. 

  

Schritt 1: Mund ausspülen

Bevor du Zähne und Zahnspange säuberst, solltest du deinen Mund gründlich ausspülen, um grobe Essensreste schon einmal zu entfernen. Dafür kannst du ganz einfach Wasser nehmen. 

  

Schritt 2: Zähne einzeln putzen – Welche Zahnbürste bei fester Zahnspange?

Knöpf dir nun jeden Zahn einzeln vor. Dafür putzt du die Zähne mit einer Handzahnbürste in kreisenden Bewegungen. Die Borsten deiner Zahnbürste setzt du dabei am besten im 45-Grad-Winkel schräg zwischen Draht und Zahn an, um auch die Zahnflächen unter dem Draht zu erreichen. 

Besonders geeignet für das Zähneputzen mit fester Spange ist beispielsweise die Zahnbürste CS 5460 Ortho von Curaprox. Ihre Borsten sind speziell so geschnitten, dass sie in der Mitte leicht gekürzt sind. So können sie die Brackets optimal umschließen und rundum sauber halten.  

Ebenfalls ideal für Träger:innen fester Zahnspangen: die Curaprox Einbüschel-Zahnbürste CS 1009 Single. Dank ihres perfekten Rundschnitts lässt sich mit ihr Zahn um Zahn präzise putzen. Der Griff der CS 708 Implant wiederum ist so biegsam, dass er auch hinter Drähten, in den vielen Nischen der Brackets, hinter festsitzenden Prothesen und an der Unterseite von Implantaten putzen kann.

Welche elektrische Zahnbürste bei fester Zahnspange kommt in Frage? 

Um deine Zähne mit Zahnspange richtig zu reinigen, kannst du alternativ eine elektrische Zahnbürste benutzen. Ideal dafür geeignet ist die Curaprox Hydrosonic Pro. Dank ihres kleinen, tropfenförmigen Bürstenkopfes kannst du mit ihr jeden Zahn einzeln putzen. Du erreichst mit ihr ausserdem mühelos die Bereiche zwischen Zähnen und Spangen und kannst sogar den Zahnfleischsaum reinigen. Speisereste an Drähten und Brackets deiner festen Zahnspange haben ebenfalls keine Chance. 

Schritt 3: Zahnbürste für Kauflächen und Innenseiten nutzen

Bei diesem Schritt kommst du erst einmal wieder in altbekannte Gefilde: Putze deine Kauflächen und Innenseiten der Zähne wie gewohnt.

Schritt 4: Drähte, Bänder und Brackets der Zahnspange reinigen 

Da die vielen Bestandteile einer festen Zahnspange in deinem Mund wahre Speisereste-Fänger sind, musst du ihnen nun besondere Aufmerksamkeit schenken. Du reinigst die vielen Nischen am besten mit einer Interdentalbürste. Sie sind klein und filigran und kommen dadurch in jede noch so winzige Ritze und Ecke; die perfekte Ergänzung zum Putzen mit der Zahnbürste. 

Bei Curaprox findest du spezielle Interdentalbürsten für die Reinigung deiner festen Zahnspange. Mit dem Ortho Pocket Set erhältst du drei Interdentalbürsten und das Ortho Wachs für die perfekte Mundhygiene – auch unterwegs. 

Und noch ein Tipp von uns: Nimm dir genügend Zeit und geh bei der Reinigung der Zahnspange vorsichtig vor. So vermeidest du, dass Brackets oder Drähte beschädigt werden – und noch wichtiger: Du verhinderst, dass du deinen Zähnen oder deinem Zahnfleisch schadest. 

  

Schritt 5: Erneut ausspülen

Nachdem du Zähne und Zahnspange gesäubert und von Essensresten und Plaque befreit hast, solltest du deinen Mund noch einmal mit viel Wasser ausspülen. So sollten auch die letzten Bakterien verschwinden – und du sorgst gleichzeitig für frischen Atem. 

  

Schritt 6: Ein- bis zweimal wöchentlich Fluorid-Gel auftragen

Besonders vorbildlich bist du, wenn du deinen Zähnen eine Zusatzpflege mit einem hochdosierten Fluorid-Gel gönnst. Trage es ein- bis zweimal in der Woche auf die Zähne auf und spucke es danach einfach aus. Auf das Nachspülen mit Wasser solltest du verzichten. Lies vor der ersten Benutzung die Gebrauchsanweisung oder befrage deinen Arzt. 

  

Bonus-Schritt: Munddusche

Die Munddusche ist bei fester Zahnspange sinnvoll; allerdings nur als ergänzende Pflege. Sie ersetzt nicht die Reinigung durch Zahnbürste und Interdentalbürste. 

Gut zu wissen: 

Wie oft Zähne putzen mit Zahnspange? Das ist eine der wichtigsten Fragen, die Patient:innen an ihren Zahnarzt oder Kieferorthopäden richten. Empfehlenswert ist es, Zähne und Zahnspange nach jeder grösseren Mahlzeit – also mindestens dreimal am Tag – zu putzen. 

Welche Zahnpasta bei fester Zahnspange?

Bei der Mundhygiene mit einer festen Zahnspange kommt es nicht nur auf die richtige Technik, sondernauch auf die Wahl der passenden Zahnpasta an. Vorteilhaft ist es beispielsweise, auf eine Zahnpastazurückzugreifen, die Enzyme enthält–wie die Curaprox Zahnpasta Enzycal.

Sie enthält drei physiologische Enzyme, die hilfreich im Kampf gegen schädliche Bakterien sind. Die Enzyme sind natürlicherweise in unserem Speichel enthalten – mit der Zahnpasta Enzycal unterstützt du die Bakterien-Abwehr zusätzlich und förderst die Remineralisierung des Zahnschmelzes. 

Wenn du auf der Suche nach der richtigen Zahnpasta bist, um Zähne und Zahnspange zu putzen, haben wir noch einen Tipp für dich: Verzichte besser auf eine aufhellende Creme. Das ist wichtig, um einen einheitlichen Farbton deiner Zähne zu erhalten. Denn du musst immer bedenken: Ein Grossteil deiner Zähne ist von Brackets bedeckt. Reinigst du die freiliegenden Flächen mit aufhellender Zahnpasta, kann es dir passieren, dass du unschöne Unterschiede nach dem Entfernen der festen Spange siehst. 

Professionelle Zahnreinigung mit fester Spange: ja oder nein? 

Eine professionelle Zahnreinigung kann eine ideale Ergänzung zur täglichen Putzroutine sein, wenn du eine feste Zahnspange trägst. Das liegt vor allem daran, dass die Brackets und Drähte ganz neue Herausforderungen beim Zähneputzen darstellen. Sie sorgen für viele Nischen und Ecken, die schwer zu erreichen sind. Das Säubern dieser Stellen und das Entfernen von dem dort entstandenen Zahnstein werden bei einer professionellen Zahnreinigung im Vordergrund stehen. 

Eine besondere Rolle bei einer professionellen Zahnreinigung mit Brackets wird vermutlich das sogenannte Airflow-Gerät spielen. Der mit Druckluft betriebene Wasserstrahl verschafft sich Zugang zu den kleinsten Ritzen und Nischen und kann so deine Zähne mit Zahnspange reinigen und dabei sehr zuverlässig von Plaque befreien. 

Wie oft du zur professionellen Zahnreinigung gehen solltest, wenn du eine feste Zahnspange trägst, besprichst du am besten mit deinem Kieferorthopäden. Viele empfehlen, die Frequenz etwas zu erhöhen und sich viertel- oder halbjährlich die Rundum-Reinigung zu gönnen. Ganz wichtig ist aber, dass selbst bei häufiger professioneller Zahnreinigung die tägliche Mundhygiene-Routine nicht vernachlässigt wird. 

Übrigens: Es wird empfohlen, ein bis zwei Tage vor dem Befestigen einer Zahnspange eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. So gehst du sicher, dass die Brackets auf saubere Zähne geklebt werden – eine Gefahr weniger für Karies.

Gut zu wissen: 

Viele Patient:innen fragen sich: Kann man an der festen Zahnspange Verfärbungen entfernen? Hier gibt es gute Nachrichten. Die metallischen und keramischen Bestandteile einer festen Klammer können sich nicht verfärben. Aber aufgepasst: Das gilt nicht für Gummiringe und Kunststoffe, die ebenfalls zu einer festen Spange dazugehören können. Sorge also immer für eine optimale Mundhygiene, um deine Zähne und Spange sauber zu halten. 

Auf Reisen: Optimale Reinigung der Zahnspange – auch unterwegs  

Urlaub ist häufig ein sehr willkommener Ausnahmezustand. Das sollte aber nicht für deine Mundhygiene gelten – erst recht nicht, wenn du eine feste Zahnspange trägst. Hier sollte das Zähneputzen keinesfalls in den Entspannungsmodus schalten. 

Damit du dich aber auch nicht allzu sehr stressen musst, bereite deine Mundhygiene am besten gut von zu Hause aus vor. Überlege, wie viel Zahnpasta du benötigen wirst und decke dich entsprechend ein. So musst du nicht im Ausland oder an einem ungewohnten Ort nach einer passenden Zahncreme suchen. 

Auch deine Zahnbürste solltest du nicht ad hoc vor Ort im Urlaub kaufen. Denn gerade bei festen Zahnspangen kommt es darauf an, dass du eine für dich passende Zahnbürste zur Hand hast. Wenn du deine Zähne und Zahnspange putzen und dafür eine elektrische Zahnbürste verwenden möchtest, nimm sie einfach mit. Hierfür eignet sich das Travel Set der Curaprox Hydrosonic Pro. So kann deine elektrische Zahnbürste mit dir auf Reisen gehen – und zwei Ersatzbürstenköpfe hast du auch immer mit dabei. 

Nutzt du lieber eine Handbürste? Dann ist es ebenso einfach und du kaufst dir zusätzlich ein zweites Exemplar deiner Lieblingsbürste. Mit dem Curaprox Ortho Kit speziell für Zahnspangenträger:innen bist du auch im Urlaub bestens ausgestattet. 

Gut zu wissen: 

Auf Reisen rückt die Mundhygiene manchmal ganz automatisch in den Hintergrund – das kennen sicher viele! Falls einmal kein Waschbecken oder Wasserhahn in der Nähe ist, hilft es für den Moment auch schon, auf genügend Flüssigkeitszufuhr zu achten. Trinkst du genug, spülst du damit ganz automatisch einen Teil der Speisereste aus deinem Mund. Auch Kaugummis darfst du mit fester Zahnspange kauen, um den Speichelfluss anzuregen – aber bitte zuckerfrei! 

Exkurs: Lose Zahnspange säubern 

Träger:innen von losen Zahnspangen haben einen Vorteil: Sie können ihre Spange herausnehmen und ganz in Ruhe rundum säubern. Das ist leichter, als jede Ecke und Nische im Mund zu erwischen. Dennoch sollte auch die Pflege einer losen Zahnspange nicht auf die leichte Schulter genommen werden. 

Genau wie die Zähne, muss die Zahnspange täglich zweimal geputzt werden. Dafür verwendest du am besten eine eigene Zahnbürste für die Zahnspange, die du dann auch nur für diesen Zweck einsetzt. 

Du kannst deine Zahnspange sauber machen, indem du die Zahnspange vorsichtig unter fliessendes Wasser hältst und mit etwas Zahnpasta putzt. Vermeide dabei Zahnpasta, die Mikro-Putzkörper enthält. Solche Zahnpasten können zwar leichte Verfärbungen an den Zähnen entfernen, tun der Spange aber nicht so gut. Warum die Spange überhaupt mit Zahnpasta geputzt werden sollte? Weil sich Zahnstein nicht nur an den Zähnen, sondern auch an einer Spange oder Prothese bilden kann. 

  

Problem: Zahnspange stinkt

Deine Zahnspange stinkt? Das kann durchaus passieren, wenn du die Pflege der Klammer vernachlässigt hast. Du kannst vorbeugen, indem du ihnen regelmässig ein Reinigungsbad gönnst. Ideal dafür geeignet ist die Curaprox-Serie BCD Biological Denture Care. Diese Lösungen reinigen schonend und natürlich mit Meersalz und Zitronensäure. Das zugesetzte schützende Eukalyptusöl sorgt dafür, dass deine Spange oder Prothese rundum frisch und gepflegt ist. 

Ein beliebtes Hausmittel, wenn die Zahnspange stinkt, ist auch Essigwasser. Wenn du deiner Spange einmal wöchentlich ein entsprechendes Bad gönnst, sollte der Geruch vergehen. Die Mischung von Wasser und Essig sollte 1:1 betragen und die Spange vollständig bedecken. Lass deine Zahnspange dann für mindestens 30 Minuten im Wasserbad liegen. 

Als Ergänzung kannst du deine Zahnspange übrigens auch per Ultraschall reinigen. Mit entsprechenden Geräten lassen sich Beläge an der losen Zahnspange schonend entfernen.

  

Problem: Rost

Viele Träger:innen von losen Klammern fragen sich: Kann eine Zahnspange rosten? Ja, das kann passieren – nämlich dann, wenn du Reinigungstabletten täglich benutzt und deine Zahnspange nach dem Wasserbad nicht ordentlich abtrocknest. Deshalb lass dich von deinem Zahnarzt beraten, wie häufig du Reinigungsbäder anwenden solltest.

Gut zu wissen: 

Neben den festen und klassischen losen Zahnspangen gibt es auch die “unsichtbare Zahnspange” – vor allem in der Werbung taucht sie immer wieder auf. Gemeint sind damit sogenannte Aligner: transparente Kunststoff-Schienen, die wie bei einer normalen losen Klammer über die Zähne geschoben werden. In der Regel lassen sich damit aber nur leichte Fehlstellungen korrigieren. Auf dem Markt gibt es viele gewerbliche Anbieter von unsichtbaren Zahnspangen. Lass dich hierzu vorab gut von einem Kieferorthopäden oder Zahnarzt beraten. 

Erste Tage mit fester Zahnklammer: So pflegst du sie

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere – das gilt auch bei einer festen Zahnspange. Mit der Zeit wirst du sie kaum noch wahrnehmen. Anders ist es in den ersten Tagen: Die Brackets der Zahnspange können für ein leichtes Druckgefühl sorgen. Auch kann es passieren, dass deine Zähne beim Zubeissen empfindlich sind und schmerzen. Hinzu kommt, dass deine Wangeninnenseiten, die Zunge oder auch die Lippen leicht gerötet oder wund gerieben sind. Sie werden durch die Fremdkörper in deinem Mund gereizt.

Keine Sorge, all diese Beschwerden lassen üblicherweise nach einigen Tagen nach. Wenn das Beissen und Kauen mit fester Zahnklammer noch zu unangenehm sein sollte, iss in der ersten Zeit keine feste Nahrung, sondern steige auf Suppen und Joghurts um. 

Auch wenn die Eingewöhnungszeit ein wenig anstrengend sein kann, solltest du auch dann deine Mundhygiene gut im Blick haben. Da die Zähne in den ersten Tagen empfindlich sein können, haben wir einen Tipp für dich, um dir das Leben etwas leichter zu machen. Vermeide am besten in dieser Zeit Lebensmittel, die ein besonders intensives Zähneputzen erfordern. Dazu gehören: 

  • Klebrige Lebensmittel wie Lakritze, Kaubonbons und Karamellbonbons
  • Süssigkeiten im Allgemeinen
  • Harte Speisen, die sich zwischen den Zähnen festsetzen – zum Beispiel Nüsse, Popcorn oder harte Brotkanten

Ausserdem ist es empfehlenswert, dich vorsichtig an deine neue Zahnputz-Routine heranzutasten. Falls du bisher keine Interdentalbürsten benutzt hast, sind sie spätestens jetzt unverzichtbar. Mach dich in Ruhe damit vertraut und putze deine Zahnwischenräume vorsichtig. So verhinderst du – vor allem in den ersten Tagen – dass die frisch aufgeklebten Brackets und Drähte sich lösen. Falls dich Elemente im Mund piesacken und pieksen, kannst du Zahnspangenwachs verwenden. 

Zahnspangenwachs gegen kleine Verletzungen: So wendest du es an

Nicht nur in den ersten Tagen, sondern auch während der gesamten Tragezeit der Zahnspange kann es passieren, dass es zu Verletzungen deiner Mundschleimhaut kommt – immerhin befinden sich etliche Fremdkörper in deinem Mund, die ab und zu scheuern oder gar abfallen können. Viele Zahnspangenträger:innen schwören zur Vorbeugung auf Zahnspangenwachs. 

Zahnspangenwachs ist ein transparentes, geschmacksneutrales Wachs, das du bereits zugeschnitten kaufst und dann auf die Drähte und Brackets auftragen kannst. Dort haftet der Zahnspangenwachs in der Regel sehr gut und bildet so eine Barriere zur Mundschleimhaut. 

Gerne beantworten wir dir hier die am häufigsten gestellten Fragen rund um Zahnspangenwachs: 

Du hast Zahnspangenwachs verschluckt? 

Mach dir keine Sorgen, das ist nicht schlimm. Du scheidest ihn ganz einfach mit dem Stuhlgang wieder aus. 

Der Wachs hält nicht an der festen Zahnspange? 

Vielleicht liegt ein Anwendungsfehler vor. Achte darauf, dass deine Brackets und Drähte möglichst trocken sind, wenn du das Wachs aufträgst. Rolle es vorab auch mindestens fünf Sekunden zwischen den Fingern. Die Wärme macht das Wachs weicher und du kannst es besser an Ort und Stelle auftragen. 

Gut zu wissen: 

Kleiner Erste-Hilfe-Tipp und Alternative für Zahnspangenwachs: Kaugummi! Ja, tatsächlich: Wenn es wirklich arg piekst und du kein Wachs zur Hand hast, nimm als Notfallmassnahme ein zuckerfreies Kaugummi und klebe es dir an den störenden Bracket oder Draht. Auch so schaffst du einen Puffer zur Mundschleimhaut.

Wo kann man Wachs für die Zahnspange kaufen?

Zahnspangenwachs erhältst du üblicherweise in Apotheken und Online-Shops. Curaprox hat Ortho Wax im praktischen Etui. Einige Ärzt:innen geben dir nach dem Anbringen der festen Zahnspange auch Wachs für die ersten Tage mit. 

Was essen in den ersten Tagen mit fester Spange? 

Du brauchst noch ein paar kreative Ideen, welche Lebensmittel du in den ersten Tagen mit fester Zahnklammer auf deinen Speiseplan schreiben kannst? Hier sind sie: 

  • Milchreis
  • Griesbrei
  • Suppen aller Art
  • Kartoffelbrei
  • Weich gekochte Nudeln
  • Toastbrot ohne Ränder
  • Rühr- oder Spiegelei 
  • Weicher Käse 
  • Bananen
  • Fisch ohne Gräten
  • Weich gekochtes Gemüse 
  • Joghurt 
  • Weiches, durchgekochtes Fleisch oder Tofu

Feste Zahnspange und Ernährung: Die wichtigsten Tipps

Ein beherzter Biss in den Apfel – was für die meisten Menschen so nebenbei geschieht, ist für Zahnklammerträger:innen nicht mehr ganz so einfach möglich. Das grösste Problem an der Sache: Wenn du von zu festen Nahrungsmitteln abbeisst, kann es passieren, dass sich die Brackets der Zahnspange lösen. Sollte dir das passieren, wende dich direkt an deinen Kieferorthopäden. 

Wie du das Essen für dich so angenehm wie möglich gestalten kannst, erfährst du hier:

  • Vermeide – wie oben beschrieben – klebrige Nahrungsmittel, die in den Elementen deiner festen Zahnklammer hängenbleiben können. 
  • Wenn du etwas sehr Festes wie einen Apfel oder ein härteres Brot essen möchtest, schneide dir das Nahrungsmittel lieber in kleinere Stücke und stecke sie ganz in den Mund. 
  • Lass dich nicht verwirren: Kaugummikauen ist erlaubt – auch wenn du häufig auf gegenteilige Meinungen stösst. Kaugummis bleiben in der Regel nicht in der Spange hängen. 
  • Verzichte weitgehend auf sehr zuckerhaltige Lebensmittel. Während du eine feste Zahnspange trägst, ist dein Risiko für die Bildung von Karies erhöht. Je weniger Zucker du isst, desto weniger sind deine Zähne dieser Gefahr ausgesetzt. Und wenn du doch nicht so ganz darauf verzichten kannst: Iss eine Süssspeise am besten direkt nach der Hauptmahlzeit. Das ist besser, als Süsses immer wieder über den ganzen Tag verteilt zu sich zu nehmen. 
  • Keine Angst vor dem Lachen: Damit du nicht befürchten musst, dass Essensreste in deiner Spange hängenbleiben, wovon du vielleicht gar nichts ahnst, nimm einfach einen kleinen Handspiegel mit und überprüfe nach dem Essen deine Zähne. So behältst du deine Selbstsicherheit und kannst unbeschwert deinen Tag geniessen. Natürlich kannst du auch dein Reiseset mit deinem Zahnputz-Equipment dabei haben und unterwegs, wenn es sich anbietet, immer mal wieder Zähne und Zahnspange putzen. Dafür bietet sich das Ortho Pocket Set von Curaprox wunderbar an. In der Aufbewahrungsbox findest du Ortho Wachs und drei Interdentalbürsten. 

„White Spots“ oder „Weisse Flecken“ – so beugst du vor, so werden sie behandelt

Leider folgt auf die Entfernung der festen Zahnspange nicht immer die pure Freude. Es kommt nämlich nicht selten vor, dass sich auf den ehemals mit Brackets bedeckten Zahnoberflächen weisse oder braune Stellen zeigen. Für Patient:innen natürlich ein böses Erwachen, nachdem die Zähne nun in der Regel schön gerade sind. 

Bei diesen Flecken spricht man oft von “White Spots” – das sind Demineralisierungen des Zahnschmelzes und damit Vorstufen von Karies. Sie können entstehen, wenn du die Umgebung rund um die Brackets der Zahnspange über längere Zeit nicht ausreichend geputzt hast. Weiss erscheinen die Flecken, weil der Zahnschmelz durch die Säuren, die von den nicht weggeputzten Bakterien produziert werden, in seiner Struktur verändert wurde. Diese veränderte Struktur reflektiert das Licht anders, es kommt zu der auffällig weissen Farbe. 

Entdeckt man die “White Spots” sehr früh, gibt es noch Chancen, die Flecken zu entfernen. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel der sogenannte Airflow – ein Pulver-Wasserstrahl, der den Belag an der betroffenen Stelle entfernt. 

Eine weitere Chance, die weissen oder auch braunen Flecken loszuwerden, ist die sogenannte Kariesinfiltration. Dafür trägt der Zahnarzt am “White Spot” ein Gel auf, das beginnende Karies angreifen und entfernen kann. Im Anschluss wird die Stelle mit einem Infiltrat – meist ein flüssiger Kunststoff – aufgefüllt. 

Hat sich Karies allerdings schon breitgemacht und befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium, muss der Zahnarzt eventuell sogar zum Bohrer greifen. Damit du dich nach dem Tragen der festen Zahnklammer voll und ganz über deine geraden Zähne freuen kannst, solltest du die “White Spots” gar nicht erst entstehen lassen. Das funktioniert nur, indem du deine Zähne und Zahnspange immer gründlich sauber machst. 

  

Quellen:

Bundesministerium für Gesundheit: Studie: Das bringen Zahnspangen, Stand: 4.1.2019. 

Kassenärztliche Bundesvereinigung: Festsitzende kieferorthopädische Geräte / Die kieferorthopädische Behandlung

Universitätsklinikum Ulm: Erste Hilfe bei Problemen mit der Zahnspange. 

Dental One – Kiefer­ortho­pädie München: Die feste Zahnspange zur Zahnkorrektur – Was zeichnet die feste Spange aus?

Dr. Madsen Kieferorthopädie Mannheim, MVZ GmbH: Die Gaumennahterweiterung

Verbraucherzentrale: Feste Spange, lose Klammer - welche Behandlungsformen gibt es?, Stand: 28.2.2023. 

Unsichtbare Zahnschienen - Zahnkorrektur mit Alignern, auf: kostenfalle-zahn.de, Stand: 10.05.2022.

Stiftung Warentest: Sind Fluorid, Zink und Titan­dioxid gefähr­lich?, Stand: 22.06.2022. 

Ökotest: Zahnzwischenraumbürsten-Test: Wie schlagen sich Te Pe, dm & Co.?, Stand: 13.10.2022.

Dr. Sidiropoulos, Melanie, Fachärztin für Kieferorthopädie: Tipps für die Reinigung Ihrer losen Zahnspange

Kieferorthopädische Praxis Dr. Yvonne Hardkop: Hilfe zur Selbsthilfe

Zentrum für Zahnheilkunde Horhausen: Wie Zahnspangen richtig gereinigt werden

Kieferorthopaede089: Zahnspangen Verfärbung: Ursachen und Maßnahmen

Westdeutscher Rundfunk Köln, Quarks: Was bringen Zahnspangen wirklich?, Stand: 3.12.2021. 

Krempl, Lisa: Essen mit fester Zahnspange, auf: focus.de, Stand: 13.12.2020. 

Zahnarztvergleich.ch: Wann muss ich zum Kieferorthopäden? Ein Ratgeber zum Thema Zahnspange, Stand: 2.5.2020. 

Prof. Dr. Knösel, Michael auf ZWP.online: White-Spot-Läsionen während Multibracketbehandlungen, Stand: 8.5.2014. 

Kieferorthopädie Erkelenz, Dr. Wego, Jörn: Expertentipps zur Reinigung der losen Zahnspange, Zahnschiene und Aligner, Stand: 2.11.2021.

Dr. Dipsche und Kollegen, MVZ Dr. Dipsche: Kann es mit der festen Zahnspange zu Karies kommen?

KFO1 – Praxis Dr. Schmidt, Johannes, MSc. Kieferorthopädie: 3 Dinge, die Du vor dem Einsetzen der festen Zahnspange wissen solltest!, Stand: 11.08.2022.

WikiHow: Dentalwachs für Zahnspangen verwenden.

DR SMILE: Unsichtbare Zahnspange: Methode, Behandlung und Kosten. 

Hello Smile, Kieferorthopädie Meiderich: In diesen 8 Situationen werden Sie Ihre unsichtbare Zahnspange lieben!

Alle Websites letztmals aufgerufen am 11.04.2023. 

Hello WORLD
https://curaprox.de/blog/post/Anleitung-Feste-Zahnspange-richtig-reinigen